Naturschutzstation Teichhaus EschefeldAktuelles

Fairpachten – für mehr Natur in der Landwirtschaft

Vortrag von Regionalberater Ralf Demmerle und Start der Wanderausstellung

Ob Blühstreifen am Ackerrand oder ein Verzicht auf Pestizide: Immer mehr Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, Kirchen und Kommunen, vereinbaren Naturschutzmaßnahmen in ihren Pachtverträgen. - Foto: Frank Gottwald
×
Ob Blühstreifen am Ackerrand oder ein Verzicht auf Pestizide: Immer mehr Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, Kirchen und Kommunen, vereinbaren Naturschutzmaßnahmen in ihren Pachtverträgen. - Foto: Frank Gottwald

Das Insektensterben und der Verlust der heimischen Vogelwelt sind in aller Munde. Insbesondere auf den landwirtschaftlichen Flächen ist der Verlust der Artenvielfalt dramatisch. Alle, die landwirtschaftliche Flächen verpachten - Private Grundeigentümer/innen ebenso wie Kirchen und Kommunen - haben die Möglichkeit hier gegenzusteuern und einen Beitrag zum Schutze der Artenvielfalt zu leisten. Ob Blühstreifen am Ackerrand oder ein Verzicht auf Pestizide: Landeigentümer/innen können Naturschutzmaßnahmen in Pachtverträgen vereinbaren. Insbesondere Kirchen und Kommunen werden hier immer öfter aktiv und suchen den Dialog mit den Landwirt/innen.

 Auf Einladung des NABU Teichhaus Eschefeld und des NABU Landesverbandes Sachsen informiert Ralf Demmerle Regionalberater im Projekt Fairpachten der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe am 16.09.2021 um 18.00 Uhr im Teichhaus Eschefeld, über die Möglichkeit, Naturschutzmaßnahmen in Pachtverträgen zu vereinbaren. Er zeigt auf, welche Naturschutzmaßnahmen für Acker und Grünland sinnvoll sind und stellt das kostenlose Beratungsangebot Fairpachten vor.

 Die Veranstaltung ist Auftakt für die Fairpachten-Wanderausstellung, die vom 16.09.2021 bis 30.09.2021 im NABU Teichhaus Eschefeld in Frohburg allen Interessierten offensteht. Die Wanderausstellung thematisiert die Bedeutung einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft und das Schwinden der biologischen Vielfalt in der Landwirtschaft. Anhand von verschiedenen Naturschutzmaßnahmen wird gezeigt, wie sich Grundeigentümer/innen für mehr Naturschutz auf ihren Äckern, Wiesen und Weiden einsetzen können und wie Fairpachten sie dabei unterstützen kann. Die Ausstellung wird bis Ende 2023 an verschiedenen Orten in Deutschland zu sehen sein.

Aufgrund der Corona-Lage wird um vorherige Anmeldung unter teichhaus_at_nabu-sachsen.de gebeten. 

Weitere Informationenfinden Sie unter: www.fairpachten.org

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verbundprojekt Saxony⁵ statt.

Der Referent

Ralf Demmerle ist Diplom-Umweltwissenschaftler, Bio-Bauer in Thüringen und seit 2018 auch Regionalberater bei Fairpachten für den Bereich Ost. Die Freude an der Arbeit mit dem „Lebendigen“ zog ihn nach dem Studium in die biologische Landwirtschaft. Heute engagiert er sich neben seinem 130 Hektar großen Betrieb in der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland e.V. und setzt sich dort politisch für eine nachhaltige, ökologische und kleinteilige Landwirtschaft ein.



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.