Naturschutzstation Teichhaus EschefeldServiceÖffnungszeiten und Termine

Öffnungszeiten und Termine

Wir sind regulär dienstags und mittwochs von 10 bis 18 Uhr vor Ort.


Unsere Termine finden Sie in der NABU-Termindatenbank und hier:

Jeden Montag findet außerdem Naturentpsannung mit Ilona Schaumkessel in der NABU-Naturstation Teichhaus Eschefeld statt. Anmeldungen direkt an ilona.schaumkessel_at_web.de

Februar

11. Februar 2020 von 18:30 bis 20 Uhr, Vortragsabend – Glyphosat 

Treffpunkt: NABU-Naturschutzstation Teichhaus 1, 04654 Frohburg

45 Jahre Glyphosat - Ein Grund zum Feiern?

Seit 1974 ist das Pflanzengift weltweit im Einsatz. Am 15.12.2022 läuft die erneute Zulassung von Glyphosat für die EU aus und im Koalitionsvertrag ist ein Glyphosatausstieg verankert. Bis dahin werden nach wie vor die jährlichen 5.000 bis 6.000 Tonnen des Pflanzengifts allein in Deutschland eingesetzt, was einem Marktanteil von 30 bis 40 Prozent entspricht. Vielfach werden die Vorteile von Glyphosat betont, wie dessen vergleichsweise zügiger Abbau, durch dessen Anwendung mögliche schonende Bodenbearbeitung und auf die notwendige Wirtschaftlichkeit der Landwirtschaft verwiesen. Jedoch kommen aufgrund der weiten Verwendung des Mittels Rückstände in Lebensmittel und die Umwelt. Der Beitrag des Glyphosat-Einsatzes zum Insektensterben und die gesundheitsschädigende Wirkung werden in der Fachwelt kontrovers diskutiert.

Zu unserer Abendveranstaltung haben wir Stefan Lips, Mitarbeiter am UFZ Leipzig und Sprecher des BUND Leipzig Arbeitskreis Chemie und Umwelt, eingeladen in Feierabendatmosphäre über den aktuellen Kenntnisstand über Glyphosat zu referieren. Können wir überhaupt ohne Glyphosat? Was sind Alternativen?  

Im Anschluss ist Zeit für Austausch und Diskussion. 

 

15. Februar 2020, 12 Uhr, Tag des offenen Nistkastens

Treffpunkt NABU-Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld Teichhaus 1, 04654 Frohburg

Wir laden euch herzlich zum „Tag des offenen Nistkastens“ in die NABU-Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld ein.

Zusammen bauen wir Vogelnistkästen und schauen uns verschiedene Typen von Nistkästen für verschiedene Vögel an. Wir geben euch Tipps zur Pflege und zum Aufhängen der Kästen und wie man Vögeln bei der Suche für einen passenden Brutplatz noch unterstützen kann.

Neben Nistkästen für Vögel werfen wir einen näheren Blick auf Nistmöglichkeiten für Wildbienen und Hummeln. Für ein Nistkastenbauset ist ein kleiner Unkostenbeitrag zu entrichten.

Anmeldung über E-Mail: teichhaus_at_nabu-sachsen.de Tel.: 034348 53895


April

24. April 2020, 18 bis 19:30 Uhr, ornithologischer Abendspaziergang

Treffpunkt NABU-Naturschutzstation Teichhause Eschefeld Teichhaus 1, 04654 Frohburg

Verantwortlicher: Steffen Wolf, Fachgruppe Ornithologie Eschefelder Teiche

Öffentlicher Abendspaziergang in das Naturschutzgebiet Eschefelder Teiche


Mai

09. Mai 2020, 10 – 12 Uhr, 7-Seen-Wanderung an den Eschefelder Teichen

 Treffpunkt NABU-Naturschutzstation Teichhause Eschefeld Teichhaus 1, 04654 Frohburg

Zwischen der Stadt Frohburg und dem Ortsteil Eschefeld, umgeben von Dörfern, Feldern und Waldgebieten des Kohrener Lands, liegt das Naturschutzgebiet Eschefelder Teiche. Die Geschichte der Teichlandschaft reicht über 500 Jahre zurück. Damals zur Fischzucht angelegt, um den Speiseplan der im Rittergut Frohburg ansässigen Mönche zu Fastenzeiten aufzubessern, hat sich über die Jahrhunderte eine vielfältige und schützenswerte Kulturlandschaft mit einer reichen Tierwelt entwickelt. Seit über einhundert Jahren sind Vogelkundler und Naturfreunde im Gebiet unterwegs und halten ihre Beobachtungen in den sogenannten Teichtagebüchern und ornithologischen Berichten fest. Diese Bemühungen legten den Grundstein für die Ausweisung zum Naturschutzgebiet im Jahr 1967 und zum Europäischen Vogelschutzgebiet im Jahr 2006.   Unser Treffpunkt ist die NABU-Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld. Die Wanderung führt uns auf einer Länge von 5 km entlang der Teichkette bis nach Frohburg und wieder zurück zur Station. Unterwegs nehmen wir uns viel Zeit für das Entdecken und Beobachten der heimischen Tierwelt.

 

Anmeldung über

Sportfreunde Neuseenland e.V. Tel.: +49 341 600766-22 

www.7seen-wanderung.de

 

12. Mai 2020, 10 - 17 Uhr, BFD-Seminar “Natur bewandert - unterwegs im Kohrener Land“ 

Treffpunkt NABU-Naturschutzstation Teichhause Eschefeld Teichhaus 1, 04654 Frohburg

„Was ich nicht erlernt habe, das habe ich erwandert.“, schrieb einst Johann Wolfgang von Goethe. In der Literatur- und Kulturgeschichte ist der Wanderer nicht mehr wegzudenken. So lief z.B. Johann Gottfried Seume 1801 von Grimma nach Syrakus auf Sizilien, fast 7000km, und veröffentlichte darüber seinen „Spaziergang nach Syraus“. Seine Wanderung begann unweit des Teichhaus Eschefelds, in dem vor vielen Jahren auch „die Wandervögel“ zu Gast waren, eine Jugendbewegung aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit romantischen Naturidealen. Patrik Leigh Fermor, Wolfgang Büscher, alles Extremwanderer, die weite Entfernungen zurückgelegt und sich dabei Kultur, Landschaft und Natur, samt ihren Veränderungen, ergangen haben. An diesem Tag wollen wir selbst die Schuhe schnüren. Wir wollen nicht mit teurer Ausrüstung die höchsten schneebedeckten Gipfel erklimmen, von denen es in Frohburg und Umgebung ohnehin mangelt, sondern vor der „eigenen Haustüre“ beginnen.

 

23 Mai 2020, 10 Uhr, Arbeiten am Bienenstand - Honigernte

Treffpunkt NABU-Naturschutzstation Teichhause Eschefeld Teichhaus 1, 04654 Frohburg

Ihr seid eingeladen uns bei der Honigernte über die Schulter zu schauen und es selbst zu versuchen.

Je nachdem wie sich das Jahr und damit die Tracht entwickelt, kann es auch zu einer späteren Honigernte kommen. In diesem Fall geben wir euch natürlich Bescheid.

Anmeldung über E-Mail: teichhaus_at_nabu-sachsen.de Tel.: 034348 53895

 

Juni  

09.- 10. Juni 2020, gemeinsame Mahd auf unserer Blühwiese

Treffpunkt NABU-Naturschutzstation Teichhause Eschefeld Teichhaus 1, 04654 Frohburg

Wir mähen unsere „Puppenstuben gesucht — Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ Projektwiese mit der Sense und dem Balkenmäher. Das hat den Hintergrund, dass so mehr Insekten und deren Entwicklungsstadien überleben als würde die Wiese mit einem gebräuchlichen Rasenmäher gemäht. Die Insekten wiederum sind Nahrung für die Singvögel, die wir so gern hören und für Kleinsäuger wie Igel.

Weitere Infos rund um das Projekt sowie viele hilfreiche Tipps zur naturfreundlichen Wiesenpflege findet Ihr auf www.schmetterlingswiesen.de und natürlich bei uns zur Wiesenmahd.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Anmeldung über E-Mail: teichhaus_at_nabu-sachsen.de Tel.: 034348 53895


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.